Anmelden
10.03.2019Jun. U21B

2 Siege in Schlussrunde

Floorball Zurich Lioness - Hot Chilis  1:4  (0:3, 1:1)

Für die letzte Runde trafen wir uns kurz nach zwölf Uhr im Heuel. Als krönenden Abschluss dieser Saison und für eine angemessene Verabschiedung von Sascha ging es mit dem Car in die Innerschweiz. Das Ziel war klar: 4 Punkte und möglichst viel Spass.

Nach einem nicht so überzeugenden Einschiessen gelang es uns in der Garderobe den ganzen Fokus auf das bevorstehende Spiel gegen Lioness zu richten. Nachdem wir im Hinspiel mit 8:0 gesiegt hatten, war uns klar, dass uns heute nichts geschenkt wird.

Der Start glückte, wir konnten unser Spiel gut aufbauen und kamen zu einigen gefährlichen Chancen. Doch auch Lioness war bereit, um Gegenwehr zu leisten und hatte auch Möglichkeiten Tore zu schiessen. Doch wir nutzten ihre Fehler effizienter aus als sie unsere und konnten mit 3 Toren Vorsprung die erste Halbzeit beenden.

Für die zweiten zwanzig Minuten wurden die Blöcke ein wenig umgestellt, um zu lernen mit neuen Situationen umzugehen und so unseren Horizont zu erweitern. Lioness übte jetzt auch mehr Druck auf uns aus, weshalb unser Spiel sehr hektisch wurde.

In der Defence kamen wir oft in Bedrängnis und hatten Probleme mit dem Auslösen. Vorne machten wir uns das Leben mit vielen Fehlpässen selber schwer. Kurz nachdem wir das 3:1 kassiert hatten, nahmen unsere Trainer ein Time-out und stellten auf die gewohnten Linien um.

So konnten wir die letzten Minuten ein wenig ruhiger beenden und spielten 5 gegen 5 aufs leere Tor der Gegnerinnen (sie hatten vergessen eine 6. Spielerin aufs Feld zu stellen), welches wir dann kurz vor Schluss noch zum 4:1 trafen.

Ad Astra Sarnen - Hot Chilis  1:2 (0:0, 1:2)

Nach einer sehr kurzen Pause standen wir wieder auf dem Feld, bereit für die nächsten 2 Punkte gegen Sarnen. Es wurde wie erwartet ein anstrengendes und zähes Spiel. Obwohl wir in der ersten Hälfte des Spiels die Gegnerinnen überall auf dem Feld unter Druck setzten und dadurch viel in Ballbesitz kamen, brachten wir wenige Schüsse aufs Tor.Wir konnten uns zeitweise in ihrer Hälfte festsetzen, die ganz gefährlichen Abschlüsse blieben aber aus.

So starteten wir mit 0:0 in die zweite Halbzeit. Es gelang uns den Druck noch einmal zu erhöhen und bald fiel das lang ersehnte erste Tor durch einen Weitschuss. Nur kurze Zeit später glichen die Sarnerinnen aus, unsere Konzentration hatte abgenommen.

Doch wir liessen uns nicht beirren und spielten unser Spiel weiter, hatten unzählige nicht verwertete Chancen und waren alle erleichtert als der Ball dann doch noch im Tor der Gegnerinnen landete. Wir konnten bis zum Spielende das Resultat halten und gewannen genau wie beim Hinspiel knapp mit 2:1.

Es folgte ein sehr emotionaler erster kleiner Schritt des Abschieds von Sascha. Manche von uns begleitet er als Trainer schon seit 6 Jahren und die Meisten können sich das Training ohne Sascha noch nicht vorstellen. Viele konnte er auf ihrem Weg ideal fördern und ALLE konnten von seiner Erfahrung profitieren, schätzen ihn als Person sehr und sind dankbar, dass er es geschafft hat ein so unglaubliches Team zusammenzustellen. Merci für Alles!
Auf der Rückfahrt wurde viel gefeiert, gesungen, getrunken und gelacht.

Ein passender Abschluss für eine tolle Saison mit einem Tief und vielen Hochs.

Annika Zenger

Bilder im Hot Chilis Flickr-Account