Anmelden
11.03.2018NLB

Aus der Traum

Hot Chilis - FB Riders DBR   3:5 (1:0, 1:3, 1:2)

Sporthalle Heuel, Rümlang. 183 Zuschauer. SR Jenni/Studer.

Die Chilis scheitern einmal mehr im Halbfinale des Playoffs und müssen damit ihre Aufstiegsträume begraben. Sie verlieren ihr 3. Playoff-Spiel mit 3:5 gegen die clever und effizient aufspielenden Riders.

Nach der gestrigen Niederlage, war für das heutige Spiel klar, dass eine enorme Steigerung des Heimteams erwartet wird. Motiviert startete das 1. Drittel und bereits in der 2. Minute konnte Lackova auf Pass von Kapp das Heimteam in Führung bringen.

Mit viel Schwung ging die Partie weiter. Die Chilis versuchten durch möglichst viel Ballbesitz ihr Spiel den Gegnern aufzudrängen und mit guter Defensivarbeit keine gefährlichen Torchancen zuzulassen. Nach einem ersten guten Drittel ging es mit einem Eintorevorsprung in die Pause.

Das zweite Drittel startete. Die Chilis versuchten auf dem gleichen Niveau weiterzuspielen und wollten mehr Abschlüsse auf das gegnerische Tor verzeichnen. Trotz Bullyverlust konnte sich Kapp bereits nach 28 Sekunden den Ball erkämpfen das Heimteam zum 2:0 schiessen.

In den nächsten Minuten konnte das Heimteam den Schwung der letzten 21 Minuten nicht mitnehmen und musste nur 2 Minuten später das erste Gegentor hinnehmen. Die Riders waren nun etwas besser im Spiel angelangt und konnten bereits 3 Minuten später den Ausgleichstreffer erzielen.

Das Spiel war wieder offen und die Chilis hatten viel Mühe, den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren zu lassen. Einige Unachtsamkeiten führten dazu, dass die Riders in der 34. Minute zum ersten Mal in dieser Partie in Führungen gehen konnten. Somit mussten die Chilis mit einem Eintorerückstand in die Pause gehen.

Das dritte Drittel startete. Wie bereits im 2. Drittel wollte das Heimteam mehr Verkehr vor dem gegnerischen Tor sowie mehr Abschüsse verzeichnen. In der 46. Minute mussten die Chilis ihre erste Strafe absitzen. Dank sehr gutem Boxplay konnten die Gäste trotz Überzahl keinen Treffer erzielen.

In der 54. Minute konnte Scherrer für die Gäste zum Zweitorevorsprung einnetzen. Die Chilis mussten nun reagieren und ersetzten die Torfrau Aegerter durch eine weitere Feldspielerin. In der 57. Minute konnte Kapp auf Pass von Lackova den ersehnten Anschlusstreffer erzielen.

Trotz vieler Bemühungen wollte der Ball kein weiteres Mal bei den Riders untergebracht werden. In der 58. gelang Brolund den befreienden Entscheidungstreffer ins leere Tor der Chilis. Leider endete die Saison der Chilis nicht gemäss deren Vorstellungen. Sie können trotzdem auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken und stolz darauf sein!

Aufstellung Hot Chilis:
Aegerter (Studer); Ruprecht, Lüscher, Faude, Fäh, Bongaards, Adank, Knecht, Rogenmoser S., Berry, Lackova, Hagg, Huber, Jaunin, Schnyder, Kapp, Vroege, Keller, Rogenmoser B., Schellenberg

Aufstellung FB Riders DBR:
Brünn C., Gatzsch, Gerber, Bühler, Brolund, Stadelmann, Altwegg, Polenska, Thoma, Jablonowska, Pfister, Schmucki, Werz, Scherrer, Widmer, Brünn I., Hausheer, Roten, Gärtner

Best Player:
Hot Chilis: Kapp  /  FB Riders DBR: Brolund

Bemerkung: Chilis ohne Schibli, Tschudin

Tore:
3. H. Lackova (V. Kapp) 1:0. 21. V. Kapp 2:0. 23. M. Brolund (P. Pfister) 2:1. 26. M. Brolund (F. Thoma) 2:2. 35. S. Altwegg (M. Jablonowska) 2:3. 54. E. Scherrer (T. Schmucki) 2:4. 57. V. Kapp (H. Lackova) 3:4. 58. M. Brolund 3:5.

Strafen:
1mal 2 Minuten gegen Hot Chilis Rümlang-Regensdorf.
1mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR.

Bericht Natascia Hagg

Mehr Bilder im Flicker-Account der Hot Chilis