Anmelden
01.12.2019Jun. U21B

Sieg und Unentschieden

Hot Chilis - Zürisee Unihockey ZKH  9:1 (3:0, 6:1)

01.12.19: Der erste Advent war da und somit auch unsere Heimrunde. Zum ersten Mal spielten wir nicht in unserer gewohnten Halle in Rümlang, sondern trugen unsere Heimrunde in der Pemo Arena in Buchs aus. Um 12.05 Uhr waren wir alle bereit in der Garderobe für eine kurze Ansprache und die darauffolgende Blockbesprechung. Kurz danach folgte auch schon das Einlaufen. Die kalten Temperaturen draussen beim Warm-Up weckten dann auch noch die letzten unserer Spielerinnen ganz auf.

13.40 Uhr: Sowie die physische als auch die mentale Vorbereitung auf das Spiel waren vorbei und es hiess Anpfiff. Gegen die noch punktlosen Zürcherinnen war ein Sieg Pflicht. Wir starteten gut in die Partie und bereits nach 3 Minuten lagen wir dank dem ersten Tor von Geri in Führung. In der Folge setzten wir die Gegnerinnen schon früh unter Druck, sodass wir viele Ballverluste in ihrer Zone provozierten. Diese konnten wir jedoch nur spärlich ausnutzen: Sowohl in der 8. wie auch in der 12. Minute erzielte Mirj auf Pass von Saskia ein Tor und es stand somit 3:0. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zur Pause.

Nach der Pause ging es im gleichen Stil weiter. Wir eroberten früh viele Bälle und hatten eine Grosszahl an Möglichkeiten. Im Gegensatz zur ersten Hälfte nutzten wir diese auch und zogen nach und nach davon. Mirj erhöhte mit ihrem 3. Tor auf 4:0 und 2 Zeigerumdrehungen später schoss Geri ihr 2. Tor.

Nach 5 geschossenen Toren wollten auch mal andere Spielerinnen Tore schiessen und so erzielte Mitte der zweiten Hälfte Annika einen weiteren Punkt. Nun war aber bereits wieder genug mit der Abwechslung und Mirj schoss ihr 4. Goal. Da wir uns aber zu sehr auf die Offensive konzentrierten, schlichen sich kleine Fehler in der Defensive ein, welche Zürichsee zu einem Gegentor ausnutzen konnten. Dies blieb jedoch lediglich Resultatkosmetik und Geri schoss innerhalb von 60 Sekunden ihre persönlichen Treffer 3 und 4. Dieses Resultat hielt bis zum Ende bestand und wir gewannen verdient mit 9:1.

 

Flooball Zurich Lioness - Hot Chilis 1:1 (0:0, 1:1)

Zwischen den beiden Spielen hatten wir zuerst eine kurze Pause und machten uns danach alle auf den Weg für einen gemeinsamen Spaziergang. Wieder in der Halle angekommen war es dann auch schon wieder Zeit für das Warm-Up und die Matchvorbereitung.

Das zweite Spiel gegen Lioness wurde mit grosser Spannung erwartet. Wir wussten alle bereits im Voraus, dass dies kein leichtes Spiel werden würde, trotzdem waren wir voller Vorfreude, denn, wie Armin so schön gesagt hat, „für solch spannende und harte Spiele schuften wir so hart in den Trainings“.

Das Spiel startete dann auch so, wie man es erwartet hatte: es war ein zähes Ringen. Beide Mannschaften setzten den Gegner früh unter Druck und provozierten viele Fehler. Diese Fehler wurden jedoch in der ersten Hälfte weder von uns, noch von ihnen bestraft und somit endete eine attraktive Hälfte torlos.

Die 2. Hälfte startete wie die erste endete: Fehler hüben und drüben, doch keine Mannschaft vermochte ein Tor zu erzielen. Nach 8 Minuten schoss uns Enya mit ihrem ersten U21 Tor in Führung. Diese Führung hielt aber nicht lange, denn nur 4 Minuten danach glich Lioness, aufgrund eines unglücklichen Eigentors unserer Seite, aus.

Obwohl wir alles versuchten und trotz Timeout, schafften wir es nicht, noch ein weiteres Tor zu erzielen. Zu unserem Glück gelang dies auch unseren Gegnerinnen nicht. Somit endete die spannende Partie leider mit einem Unentschieden. Nichts desto trotz können wir uns immer noch an der Tabellenspitze behaupten und können zufrieden in die Adventszeit starten.

Lorena Schaub

Bilder im Hot Chilis Flickr Account