Anmelden
22.04.2018Jun. U21 B

Rückblick Saison 2017/18

Anfangs Mai 2017 trafen wir uns das erste Mal um in die nächste Saison und damit auch in ein neues zweijähriges Projekt zu starten. Das Ziel wurde von Beginn an klar kommuniziert: „In zwei Jahren wollen wir in die U21A aufsteigen!“

Doch zuerst mussten wir uns gegenseitig kennenlernen, denn neben den „alten“ U21 Spielerinnen und ein paar sehr jungen ehemaligen U17 Spielerinnen kamen auch einige Neuzugänge. Die Herausforderung, aus diesem wild zusammengewürfelten Haufen junger Frauen ein Team zu bilden, gelang den Trainern sehr gut und vor allem früh. Konditionell und technisch gab es anfänglich noch grosse Unterschiede, die durch anstrengende Kondiparcours und viel Techniktraining während des Sommers behoben wurden.

Die ersten Spiele rückten näher und mit ihnen kam die Vorfreude, alles Gelernte endlich im Ernstfall anzuwenden, auszuprobieren und zu perfektionieren. Dabei hatten wir keine grossen Erwartungen, da diese Saison als Aufbauphase genutzt werden sollte. Ziel war es, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und Spass zu haben. Trotzdem waren alle gespannt darauf zu sehen, ob sich die harte Arbeit und der Einsatz auszahlen würden.

Schon nach der ersten Runde war klar; es hatte sich gelohnt. Durch die ersten Siege beflügelt, begannen wir mithilfe von Videoanalysen unser neues, den Sommer über erlerntes und schon recht gut funktionierendes Spielsystem zu verbessern. Von Match zu Match wurde das Zusammenspiel besser und die Saison konnte schlussendlich auf dem 3. Rang abgeschlossen werden, was vor einem Jahr wahrscheinlich noch niemand erwartet hatte.

Der Saisonabschluss mit ca. 70 Besuchern und einem grossen Buffet war genau wie die ganze Saison ein riesen Erfolg.

Das alles haben wir unseren Trainern Sascha und Armin zu verdanken, die hunderte von Stunden in unser Team investierten und uns durch ihre Erfahrung und ihr Wissen weit voranbrachten. Noch einmal ein grosses Dankeschön!

Bald sind die vier verdienten Wochen Pause vorbei und wir freuen uns schon auf alles was in der nächsten Saison auf uns zukommen wird.

Annika Zenger