Anmelden
08.10.2017NLB

Tabellenführung ausgebaut

Hot Chilis  - Unihockey Basel Regio 2:0 (2:0, 0:0, 0:0)

Sporthalle Heuel, Rümlang. 52 Zuschauer. SR Chuard/Muntwiler

Im Spitzenspiel gegen Unihockey Basel Regio siegen die Hot Chilis Rümlang Regensdorf Zuhause mit 2:0. Dies dank einem starken Startdrittel und einer guten Defensivarbeit im Schlussdrittel. Somit sind die Chilis nach 5 Spielen weiterhin Tabellenführer und haben ihren Abstand zum Tabellenzweiten ausgebaut.

Der Start in die Partie verlief sehr ausgeglichen. Beide Teams kamen zu Torchancen. Auf Seiten der Chilis gab es noch einige Eigenfehler. In der 10. Minute konnte Jaunin einen Ball von Adank unhaltbar ins Tor der Baslerinnen ablenken. 6 Minuten später waren es wieder die Chilis, welche ein Tor bejubeln konnten. Huber schoss auf Pass von Jaunin das 2:0. Mit diesem Resultat ging es in die erste Pause. Die Chilis zeigten im Gegenteil zum Vortag mehr Laufbereitschaft und gute Offensivarbeit.

Im zweiten Drittel wurden die Zweikämpfe intensiver geführt. Die Chilis konnten immer wieder gute Passkombinationen spielen. Basel wie auch die Chilis hatten gute Chancen, aber entweder wurden der Ball vom Torhüter, einer Gegenspielerin oder aufgrund mangelnder Treffsicherheit nicht im Tor versenkt.

Zwei Minuten vor Drittelsende erhielten die Zürcherinnen eine 2-Minuten-Strafe, welche unbeschadet überstanden wurde. Die Chilis konnten froh sein, in diesem Drittel keinen Gegentreffer erhalten zu haben. Die Defensive war teilweise chaotisch und es wurde nicht sauber zugeteilt.

Das dritte Drittel war wieder hart umkämpft. In der 50. Minute konnten die Chilis in Überzahl agieren. Der Ball wurde gut in den Reihen der Zürcherinnen zirkuliert und Chancen kreiert. Zu mehr als einem Pfostenschuss hat es trotzdem nicht gereicht.

3 Minuten später scheiterte auch Basel an der Torumrandung. 5 Minuten vor Schluss hatten die Chilis eine Riesenchance, doch der Ball wurde nicht richtig getroffen und kullerte am Tor vorbei. Basel spielte zum Schluss nochmals sehr entschlossen. Dadurch kamen sie auch zu einigen Möglichkeiten.

Vier Minuten vor Schluss haben die Gäste den Torhüter mit einer Feldspielerin ersetzt. Trotzdem gab es keine Tore mehr. Die Defensive und Aegerter im Tor der Chilis haben alle Chancen zunichte gemacht. Nach 60 gespielten Minuten konnten die Chilis den 2:0-Sieg feiern.
Mit diesem Sieg gegen Basel konnten die Chilis die Tabellenführung weiter ausbauen.

Tore:
10. L. Jaunin (S. Adank) 1:0. 16. Ni. Huber (L. Jaunin) 2:0.

Strafen:
1mal 2 Minuten gegen Hot Chilis Rümlang-Regensdorf.
1mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio.

Hot Chilis Rümlang-Regensdorf:
Aegerter (Burri-Salzgeber); Knecht, Lüscher; Adank, Fäh; Ruprecht, Bongaards; Lackova, Keller, Kapp; Schellenberg, Jaunin, Huber; Hagg, Schibli, Berry; Faude, Schnyder, B. Rogenmoser

Unihockey Basel Regio:
Laulajainen (Sägesser); Stebler, Kantokorpi; Koch, Doppler; Stocker, Blank; Kesälä, Kramer S.; Gerber; Mistri, Stebler, Kramer N.; Mäkinen, Stöckli, Sirola; Müller, Huber, Steiner, Grutter

Bemerkungen:
Hot Chilis ohne S. Rogenmoser, Tschudin, Studer (verletzt).

Bestplayer:
Unihockey Basel Regio: Mistri, Hot Chilis: Aegerter


Verena Berry

.