Anmelden
03.09.2019Jun. U21B

Spielbericht Chilis-Trophy

Wie jedes Jahr, fand die Chilis Trophy am ersten Wochenende im September statt.
Wir konnten dieses Jahr folgende Besatzung aufbieten:

  • 16.3 Spielerinnen aus dem U21 Team
  • 3 Spielerinnen als Unterstützung aus der U17
  • 2 Spielerinnen als Unterstützung aus der NLB
  • 2 Goalies
  • 3 Trainer
  • 4 Verletzte

Punkt 09.30 Uhr starteten wir das Spiel gegen WaSa.
Am Anfang stand WaSa tief und liess uns viel Platz um unser Spiel aufzubauen. Dadurch konnten wir ideal unser neues Spielsystem anwenden sowie auch üben. Obwohl wir mehr Ballbesitz hatten als unsere Gegner, mussten wir uns zuletzt trotzdem mit einem 2:1 geschlagen geben.

In unserer einzigen grösseren Pause zwischen den Spielen nutzten wir die Gelegenheit um uns mit Freundinnen aus den anderen Mannschaften auszutauschen. Natürlich durfte das Essen bei den Chilis nicht fehlen! Leider konnten wir unsere Mägen beim leckerem Pasta-Plausch nicht total vollschlagen, da wir danach gleich wieder ein Spiel hatten.

Das zweite Spiel war gegen den Titelverteidiger Piranha Chur. Sowohl wir Spieler wie auch die Trainer hatten grossen Respekt vor diesem Gegner, trotzdem fehlte uns der Wille nicht diesen Gegner zu bezwingen.

Lange Zeit war das Spiel von beiden Seiten hart umkämpft, ohne dass ein Tor fiel. Dank Julia Tschudin aus der NLB, die einen Penalty verwerten konnte, stand es somit 1:0 für uns. Piranha wollte dies nicht auf sich sitzen lassen und versuchte mit allen Mitteln noch ein Tor zu erzielen.

Während wir diese Angriffe abwehrten, wurden zwei 2-Minuten Strafen gegen uns ausgesprochen. Eine wurde aufgrund eines gröberen Stockschlages und die andere durch das Reklamieren des Trainers erteilt. So durften nur noch drei Feldspielerinnen unser Tor verteidigen. Piranha nutze diese Gelegenheit aus und nahm ihren Goalie raus, somit waren es sechs Spielerinnen gegen drei. Die drei Spielerinnen und unser Goalie konnten alle Schüsse von Piranha verteidigen und somit unser Team zu einem 1:0 Sieg führen.

Das letzte Spiel, das wir bestritten, war gegen Beo. Beo war ein ausgesprochen starker Gegner und deshalb mussten wir hart um jeden Ball kämpfen. Leider wollte der Ball nicht in das gegnerische Tor fallen, doch umso mehr in unser Eigenes. Schlussendlich mussten wir uns mit einem 3:0 geschlagen geben.

Wir möchten uns anbei ganz herzlich bei unseren Unterstützerinnen, die alle einen sehr tollen Einsatz geleistet haben, bedanken.

Cordelia Baumann und Dorina Chua