Anmelden
03.10.2021NLB

9:6 Sieg gegen Lejon

Hot Chilis - UH Lejon Zäziwil 9:6 (3:3, 3:0, 3:3)

Sporthalle Heuel, Rümlang. 53 Zuschauer. SR Ten/Tran.

Nach dem Sieg gegen Floorball Uri, war für die Hot Chilis klar, dass auch die heutigen 3 Punkte auf das Konto der Zürcherinnen gehen müssen. Die Chilis starteten motiviert in das erste Drittel und Julia Tschudin gelang es bereits in der dritten Minute den Ball hinter der Torlinie der Gegnerinnen zu versenken. Die Partie nahm Fahrt auf und es wurde um jeden Ball gekämpft. Folglich kamen die Bernerinnen in der 11. Minute zu einem erfolgreichen Torabschluss und die Partie war wieder ausgeglichen.

Die Chilis kämpften weiter und liessen sich nicht lange bitten und Julia Tschudin traf erneut in der 13. Minute zum verdienten Führungstreffer.
Die Chancen auf beiden Seiten stiegen. In der 19. Minute wurde durch Sarina Merz auf Pass von Sabrina Schellenberg die Führung auf 3:1 ausgebaut.
Die Konzentration der Chilis liess nach. Zäziwil gelang es daher innerhalb von 30 Sekunden zwei Treffer zu erzielen und die beiden Teams verabschiedeten sich mit einem 3:3 in die erste Drittelpause.

Es war klar, dass im zweiten Drittel defensiv besser gearbeitet werden muss. Somit überstanden die Chilis eine Unterzahlsituation ohne Gegentreffer. Das Team kämpfte weiter und wollte wieder in Führung gehen. In der 34. Minute gelang es unserem Captain Anna Huovinen im Alleingang den Goalie der Gegnerinnen zu umspielen und netzte zur verdienten 4:3 Führung den Ball ein.
Nur 10 Sekunden später wurde erneut eine 2- Minuten Strafe gegen die Hot Chilis ausgesprochen. Unser Boxplay liess nichts zu und Enya Schweizer gelang es den Ball der Gegnerinnen abzufangen. Zäziwil konnte Enya Schweizer zwar stoppen, aber nur regelwidrig. Die Schiedsrichter sprachen einen Penalty für die Hot Chilis aus.
Anna Huovinen trat zum Penalty an und hob den Ball gekonnt über die Torhüterin und liess sich zum zweiten Mal an diesem Tag als Torschützin eintragen. Die Unterzahlsituation endete wiederholt ohne Gegentreffer.
Die Chilis nahmen weiter Fahrt auf und so konnte in der 38. Minute Julia Tschudin den 6. Treffer für die Chilis an diesem Tag erzielen. Die beiden Teams verabschiedeten sich mit einem 6:3 für die Hot Chilis in die letzte Drittelpause.

Beide Teams wollten diese Partie als Siegerinnen verlassen, daher war allen Spielerinnen klar, dass das letzte Drittel nochmals intensiv werden wird. Lejon Zäziwil gelang in der 43. Minute den Anschlusstreffer zum 6:4. In der 48. Minute nutzen die Gäste nochmals die Unachtsamkeit unserer Defensive aus und legten zum 6:5 nach. Dies rüttelte die Zürcherinnen wach und Chantal Engler versenkte auf Pass von Sabrina Schellenberg in der 49. Minute den Ball per Weitschuss im Tor der Bernerinnen.

Nur wenige Sekunden später pfiff das Schiedsrichter-Duo zur 3. 2-Minuten-Strafe gegen die Chilis. Diese Unterzahl überstanden die Zürcherinnen wiederum (!) ohne Gegentor. Leandra Richner, welche soeben noch auf der Strafbank sass, überrumpelte ihre Gegenspielerin und brachte den Ball hinter die Torlinie der Gäste. Nun stand es für die Chilis 8:5 und es blieben noch 10 Minuten übrig, bis die Partie zu Ende war.

Es folgte ein offener Schlagabtausch beider Teams und Julia Tschudin traf in der 52. Minute zu ihrem  4. Treffer am heutigen Spieltag.

Die letzten Minuten waren nochmals intensiv, auch da Zäziwil zeitweise ihre Torhüterin durch eine 6te Feldspielerin ersetzten. Die Chilis mobilisierten nochmals alle Kräfte, doch es gelang den Bernerinnen trotzdem in der 56. Minute ihren letzten Treffen zu erzielen. Die Anzeigetafel zeigte 9:6 für die Hot Chilis an, als der Schiedsrichter die Partie beendete.

Die Hot Chilis können auf ein erfolgreichen 6-Punkte-Wochenende zurückschauen und grüssen in der Tabelle vom 2. Rang.

Tore:
3. J. Tschudin (A. Huovinen) 1:0. 11. L. Kormann (A. Götz) 1:1. 13. J. Tschudin (S. Schellenberg) 2:1. 19. S. Merz (J. Tschudin) 3:1. 20. M. Buri 3:2. 20. S. Briggen (L. Kormann) 3:3. 35. A. Huovinen 4:3. 36. A. Huovinen 5:3. 38. J. Tschudin (S. Schellenberg) 6:3. 43. S. Dominguez (T. Lüthi) 6:4. 48. L. Kormann (T. Lüthi) 6:5. 49. C. Engler (S. Schellenberg) 7:5. 51. L. Richner 8:5. 52. J. Tschudin (S. Merz) 9:5. 56. M. Buri (F. Reusser) 9:6.

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Hot Chilis Rümlang-Regensdorf.

Aufstellung Hot Chilis:
S. Heldstab (G), P. Kohmann (G), M. Krähenbühl, C. Engler, L. Richner, S. Fäh, A. Huovinen (C), S. Rogenmoser, F. Michel, J. Diyenis, E. Schweizer, S. Merz, N. Laube, L. Streissguth, M. Schürmann, E. Norgren, J. Tschudin, S. Schellenberg, A. Baumann, J. Stickel, N. Stählin, M. Von der Mühll

Best Player: Julia Tschudin

Aufstellung UH Lejon Zäziwil
F. Holle (G), I. Pfeiffer (G), M. Mosimann (C), F. Reusser, J. Schmutz, A. Soltermann, U. Umaparan, A. Orakci, S. Briggen, S. Dominguez, A. Baioni, T. Lüthi, A. Götz, M. Buri, C. Buri, J. Badertscher, J. Sollberger, L. Knormann, S. Knörr

Bericht: Johanna Diyenis

Weitere Bilder im Hot Chilis Flickr-Account durch Klick auf das Bild