Anmelden
10.10.2020NLB

Endlich ein Sieg!

Nesslau Sharks - Hot Chilis  3:4 n.V. (1:3, 2:0, 0:0, 0:1)

Sporthalle Büelen, Nesslau. 90 Zuschauer. SR Keller/Schryber.

Am Samstag ging es für die Chilis nach Nesslau. Nach der knappen Niederlage im Cup-Spiel hatten die Rümlangerinnen noch eine Rechnung offen und wollten sich den ersten Sieg der Saison holen.

Man startete motiviert und konzentriert ins Spiel. In der 5 Minute folgte eine 2-Minutenstrafe gegen Nesslau. Die Chilis also in Überzahl, in welcher es N. Enzler gelang den Ball nur kurz nach Beginn der Strafe im Tor zu versenken. Der Vorsprung hielt jedoch nicht sehr lange an und auch die Gegnerinnen konnten ein Tor erzielen. Dies liessen die Chilis nicht auf sich sitzen und versenkten in der 11.- und 15. Minute zwei weitere Bälle im Gegentor. Mit dem Resultat 3:1 ging es in die erste Pause.

Das zweite Drittel gestaltete sich etwas unruhiger und unsicherer. Man war nicht mehr so kämpferisch und effizient unterwegs wie noch im ersten Drittel. Es passierten einige Fehler auf Seite der Chilis. Die Nesslauerinnen konnten bis Ende des zweiten Drittels den Ausgleich zum 3:3 erzielen.

Im letzten Drittel schenkten sich die beiden Teams nichts. Beide Teams wollten den Sieg nachhause bringen. Eine 2- Minutenstrafe gegen die Chilis konnte von den Nesslauerinnen nicht genutzt werden und so endete das Spiel mit einem 3:3, die Verlängerung folgte.

Nun hiess es nicht aufgeben, weiterkämpfen und nicht nachlassen. Der Ball fiel in der 64 Minute ins Tor der Gegnerinnen, dies durch ein Eigentor. Dennoch war die Freude auf Seite der Chilis gross, dass man sich den ersten Saisonsieg erkämpfen konnte.

Tore:
5. N. Enzler 0:1. 8. T. Grob (S. Eggenberger) 1:1. 11. L. Streissguth 1:2. 15. F. Rechsteiner (J. Tschudin) 1:3. 30. M. Caminada (D. Wild) 2:3. 36. D. Wittenwiler (M. Caminada) 3:3. 64. M. Krähenbühl (Eigentor) 3:4.

Strafen:
2mal 2 Minuten gegen Nesslau Sharks.
1mal 2 Minuten gegen Hot Chilis Rümlang-Regensdorf.

Bilder im Hot Chilis Flickr Account