Anmelden
26.09.2021Juniorinnen A

Gelungener Start für A-Juniorinnen

Das älteste Juniorinnen-Kleinfeld-Team schlägt zum Saisonauftakt Basel United und Floorball Albis. Im ersten Spiel noch viel Krampf und Kampf, lief es im zweiten Spiel deutlich besser.

 

UHC Basel United – Hot Chilis Rümlang-Regensdorf 3:4 (2:3)

Ohne grosse Kleinfelderfahrung (was für ein Wortspiel) gingen die Hot Chilis in die Meisterschaft der A-Juniorinnen. Der Start gelang ansprechend, die Chilis führten bald mit 3:0 und waren das bessere Team. Danach liess man aber trotz besten Chancen den Gegner wieder auf 2:3 herankommen. Dieses Resultat versprach einiges an Spannung für die zweite Halbzeit und spannend wurde es dann tatsächlich. Die Chilis konnten sich nicht entscheidend absetzen und mussten sogar noch etwas um den Sieg zittern. Am Ende reichte es aber und die ersten beiden Punkte waren ins Trockene gebracht.

 

Hot Chilis Rümlang-Regensdorf – Floorball Albis 10:2 (3:0)

Im Spiel gegen Albis wollte man die aus dem ersten Spiel gezogenen Erkenntnisse umsetzen, dies umso mehr als es sich bei Floorball Albis um die alte Liebe einiger Chilis-Spielerinnen handelt und diese dort einen grossen Teil ihrer Ausbildungszeit genossen. Dementsprechend fokussiert startete das Team und ging auch in diesem Spiel mit 3:0 in Führung. Dieses Mal hielt diese Führung aber bis zur Pause, gemessen am Spielanteil hätten die Chilis wohl noch gar ein paar Tore mehr schiessen können (oder müssen). An der Spielrichtung änderte sich auch in der zweiten Hälfte nicht viel; die Chilis griffen munter an, vernachlässigten aber auch ab und zu die Defensive. Dies führte vorne zu sieben weiteren Treffern, hinten zappelte der Ball aber leider auch zweimal im Netz. Mit dem deutlichen 10:2-Erfolg ist die Lust am Kleinfeld-Unihockey geweckt und die Chilis freuen sich auf die nächsten Spiele.

Bericht: Florian Saluz