Anmelden
16.08.2020NLB

Klarer Sieg nach harzigem Start

Für das erste Spiel der Saison 2020/21 führte unser Weg nach Spiez. Nach einem etwas harzigen Start, in dem wir das Spiel zwar weitgehend kontrollierten jedoch keine Torschancen erspielen konnten, erzielte Enya Schweizer auf einen Querpass von Marina Schürmann das erste Tor für die Grün-Roten. Kurz vor Drittelsende doppelte diese Linie in gleicher Kombination nach.

Im zweiten Drittel starten wir wie wir im ersten aufgehört hatten.  Es folgten wenige Minuten der Unachtsamkeit. Durch das Nachlassen der Konzentration erzielte Meiersmaad in der 23. Minute einen Doppelschlag.

Dieser weckte uns auf und wir reagierten mit einem Tor durch Laura Streissgut auf Pass von Julia Tschudin. Kurz vor Drittelsende legte Nadja Laube nach einem Zuspiel von Marina Schürmann nach.

Zu Beginn des letzten Drittels erhöhten wir den Druck auf das gegnerische Tor, wodurch wir mehr Abschlüsse hatten. Im Nachschuss erzielte Marina Schürmann das sechste Tor für die Chilis.

Kurz danach zeigte Annika Zengler ihr Können, indem sie den Ball sehenswert einnetzte. Das achte Tor und damit ihr erstes für die Hot Chilis, erzielte Michelle Krähenbühl in der 52. Minute auf Pass von Chantal Engler. Zehn Sekunden vor Schluss brach Meiersmasd ein letztes Mal durch unsere Defensive hindurch und erzielte das Letzte Tor des Spiels zum Schlussstand von 8:3.

Am 13.9.2020 steht damit im Cup 1/16-Final als nächstes das Spiel gegen Nesslau an.

Bericht: Noëmi Sara Enzler