Anmelden
19.12.2021NLB

Sieg gegen Lejon

UH Lejon Zäziwil - Hot Chilis  3:5 (1:2, 0:2, 2:1)

SLM Arena, Konolfingen. 95 Zuschauer. SR Chuard/Muntwiler.

Nach dem gestrigen Sieg gegen Floorball Uri, hiess es für die Chilis den Schwung mitnehmen und sich die letzten Punkte in diesem Jahr sichern.

Das Spiel gegen Lejon startete von Anfang an intensiv und es ereigneten sich Chancen auf beiden Seiten. Die Chilis waren von Beginn weg sehr kämpferisch unterwegs und blockten viele Schüsse von Lejon bereits vor dem Tor. In der 16. Minute gelang es M. Krähenbühl auf Pass von E. Schweizer den Ball im Tor der Gegnerinnen zu versenken und so gingen die Rümlangerinnen in Führung. Knappe 3 Minuten später folgte der Ausgleichstreffer von Zäziwil. Mit diesem Resultat wollten die Chilis jedoch nicht in die erste Drittelpause und so wurde der Ball ein weiteres Mal im Tor der Gegnerinnen versenkt.

Das zweite Drittel startete wieder sehr intensiv und umkämpft, die Chilis immer noch sehr konzentriert und gewollt den Sieg mit nachhause zu nehmen. Es folgten zwei weitere Tore der Chilis und die Führung konnte weiter ausgebaut werden. Eine zwei Minuten Strafe gegen Lejon führte danach jedoch zu keinem weiteren Treffer. Und mit dem Resultat 4:1 ging es in die letzte Pause, mit dem Wissen, dass das letzte Drittel es nochmals in sich haben wird.

Das letzte Drittel begann gleich, wie die beiden davor. Mit einer erneuten zwei Minutenstrafe gegen Lejon, hatten die Chilis die Möglichkeit, ein weiteres Tor zu erzielen, was S. Merz auf Pass von J. Tschudin auch gelang. Doch auch Zäziwil liess sich die Chancen nicht entgehen und kämpften weiter, mit Erfolg. Der Treffer zum 5:2 folge prompt. Und auch der Versuch, mit sechs Feldspielerinnen ein weiteres Tor zu erzielen, gelang. Mit dem 5:3 wurde den Chilis bewusst, dass die letzten Minuten alles abverlangen werden. Man kämpfte und blockte weiter jeden Schuss der Gegnerinnen und holte sich am Schluss verdient den Sieg.
Mit einem 5:3 für die Chilis endete die Partie. Und so blicken die Chilis nun vom zweiten Tabellenrang zurück auf ein erfolgreiches Wochenende und freuen sich auf das neue Jahr mit weiteren Siegen und vielen Emotionen.

Tore:
16. M. Krähenbühl (E. Schweizer) 0:1. 19. U. Umaparan (L. Thierstein) 1:1. 20. E. Norgren 1:2. 24. S. Merz (S. Schellenberg) 1:3. 30. J. Tschudin (S. Merz) 1:4. 47. S. Merz (J. Tschudin) 1:5. 48. S. Aeschbacher (L. Thierstein) 2:5. 56. M. Buri (A. Soltermann) 3:5.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil.